• Achtelfinale deutsche Meisterschaft

    Am kommenden Sonntag um 13:30Uhr treten unsere Mädels im Rückspiel gegen den Thüringer HC an. Nach dem knappen Hinspielsieg gilt es, diesen vor heimischem Publikum zu bestätigen. Um den Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen, benötigen wir Eure Hilfe. Die Mannschaft würde sich über eine gut gefüllte Eugen-Haas-Halle freuen. Als weiteren Anreiz bieten wir die Möglichkeit, sich das Spiel der Bundesligamannschaft, welches um 16:00Uhr in der Schwalbe Arena angepfiffen wird, anzuschauen. Unter Vorlage der Eintrittskarte zu unserem Spiel erhaltet Ihr eine Karte für nur 10€. Es sind noch genügend Sitzplätze vorhanden.
    Das Team der VfL-Damen-2020.

VfL schießt sich ein für den Gipfel

In der Nordrheinliga gelingt dem Gummersbacher Nachwuchs ein deutlicher 27:18-Erfolg gegen BTB Aachen - Spitzenspiel gegen St. Tönis am nächsten Sonntag.

Bericht von Bernd Vorländer / Oberberg aktuell

Insgeheim hatte man sich in der Mannschaft der Gastgeber wohl schon mit dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag beschäftigt, wenn der VfL auf den punktgleichen Spitzenreiter aus St. Tönis trifft. Doch zuvor galt es die Pflichtaufgabe gegen BTB Aachen zu bestehen. Und die entpuppte sich zunächst als echte Herausforderung, denn weite Teile der ersten Hälfte fanden die Gastgeberinnen nicht zu ihrem Spiel und mussten gar einem Rückstand hinterherlaufen. "Nach der Weihnachtspause war es für uns nicht leicht, wieder in den Spielrhythmus zu kommen ", hatte VfL-Trainer Erik Schoppmann Verständnis für die Anlaufschwierigkeiten. Doch nach dem 8:10-Rückstand (19.) kamen die jungen VfL 'erinnen endlich in die Gänge, erzielten sechs Tore in Folge und gingen mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Kabine.
25 Minuten zum Warmspielen hatten dann gereicht, denn nach dem Wechsel gab nur noch der VfL den Ton an. Vorne ließ man den Ball jetzt gut laufen und spielte immer wieder Ronja Breuer auf Rechtsaußen frei, die sieben Treffer erzielte und von ihrem Trainer ein Sonderlob erhielt. Schon nach 35 Minuten war die Partie entschieden, als sich der VfL zwischenzeitlich auf 18:12 abgesetzt hatte. In der Folge gewährte Schoppmann allen Spielerinnen Einsatzzeiten und wechselte kräftig durch. Der klare 27:18-Sieg war jedenfalls zu keiner Zeit gefährdet. "Jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel in St. Tönis und werden uns akribisch vorbereiten ", meinte der Gummersbacher Coach, der auch die starke Leistung von Hannah Stöcker hervorhob, die nicht nur sieben Tore erzielte, sondern auch aufgrund ihrer kämpferischen Einstellung in Angriff und Abwehr voranging.



VfL Gummersbach: Hannah Stöcker, Ronja Breuer (je 7), Emilia Gauger (4), Marie Wlodarek (3), Celine Blumberg (3/1), Lilly Gauger (2), Emely Brand (1)

Achtelfinale deutsche Meisterschaft weibl. B-Jugend 2018/2019


Daten von SIS-Handball werden geladen.

VfL Gummersbach Bundesliga

www.vfl-gummersbach.de

Unser Videokanal

Zu Vimeo

Unsere Sponsoren

Wir danken für die Unterstützung und freuen uns über viele weitere sportliche Erfolge.