• Achtelfinale deutsche Meisterschaft

    Am kommenden Sonntag um 13:30Uhr treten unsere Mädels im Rückspiel gegen den Thüringer HC an. Nach dem knappen Hinspielsieg gilt es, diesen vor heimischem Publikum zu bestätigen. Um den Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen, benötigen wir Eure Hilfe. Die Mannschaft würde sich über eine gut gefüllte Eugen-Haas-Halle freuen. Als weiteren Anreiz bieten wir die Möglichkeit, sich das Spiel der Bundesligamannschaft, welches um 16:00Uhr in der Schwalbe Arena angepfiffen wird, anzuschauen. Unter Vorlage der Eintrittskarte zu unserem Spiel erhaltet Ihr eine Karte für nur 10€. Es sind noch genügend Sitzplätze vorhanden.
    Das Team der VfL-Damen-2020.

Pflichtsieg ohne Glanz

Weibliche B-Jugend des VfL Gummersbach bleibt in der Nordrheinliga auf Titelkurs

Bericht von Bernd Vorländer / Oberberg aktuell


Der Spitzenreiter tat seine Pflicht - mehr aber auch nicht. "Das war ein emotionsloser Auftritt. Wir haben uns lange Zeit sehr schwer getan ", hatte VfL-Coach Erik Schoppmann zwar einen Sieg seines Teams gesehen, war aber mit der Vorstellung über weite Strecken nicht einverstanden. In der Abwehr fehlte vor allem vor der Pause der Zugriff, weshalb das Kellerkind aus Aldekerk immer wieder Löcher in der wackeligen Defensive der Kreisstädter fand. Mit mehr als drei Toren kam der VfL in den ersten 25 Minuten nicht weg, sodass nur ein knappes 14:12 in der Halbzeit auf der Anzeige stand. Bis zum 19:17 blieb es eng, erst im Anschluss drückte sich die individuelle Überlegenheit auch im Ergebnis aus und der VfL zog bis auf 27:18 davon.
Während der VfL in der Abwehr erst nach einer Umstellung auf die defensivere Variante stabiler wirkte, konnte man über den Angriff nicht meckern. Hannah Stöcker erzielte trotz einer Schwächung durch eine Grippe acht Treffer und Celine Blumberg vertrat die etatmäßige Regisseurin Emilia Gauger auf der Mitte sehr gut. "Sie hat das richtig gut gemacht ", lobte Trainer Schoppmann, der von seiner Mannschaft für den kommenden Sonntag beim Gastspiel in Solingen eine Leistungssteigerung fordert. "Sonst werden wir gegen unseren direkten Verfolger keine Chance haben. "


VfL Gummersbach - TV Aldekerk 29:23 (14:12)

VfL Gummersbach: Hannah Stöcker (8), Celine Blumberg (8/3), Emely Brand (4), Marie Wlodarek, Lilly Gauger (je 3), Ronja Breuer (2), Evelyn Riegert (1)

Achtelfinale deutsche Meisterschaft weibl. B-Jugend 2018/2019


Daten von SIS-Handball werden geladen.

VfL Gummersbach Bundesliga

www.vfl-gummersbach.de

Unser Videokanal

Zu Vimeo

Unsere Sponsoren

Wir danken für die Unterstützung und freuen uns über viele weitere sportliche Erfolge.