Mit Kantersieg Reaktion gezeigt

09.12.2018

Weibliche B-Jugend des VfL Gummersbach geht in der Nordrheinliga mit Erfolgserlebnis in die Weihnachtspause.

Bericht von Bernd Vorländer / Oberberg aktuell

Weihnachtlich war Gummersbachs Trainer Erik Schoppmann nach dem deutlichen Sieg gegen das Schlusslicht gestimmt. Nicht allein die Höhe des Erfolges gegen die Bundesstädter hatte dem Coach gefallen, sondern die Tatsache, dass seine Mannschaft eine Reaktion gezeigt hatte. Schließlich hatte der Trainer nach dem lustlosen Auftritt gegen den bergischen HC deutliche Worte gefunden und auch in der vergangenen Woche die Einstellungsdefizite auf dem Training deutlich benannt. "Das sah heute doch ganz anders aus ", lobte Schoppmann sein Team, das auch in der zweiten Hälfte nie nachgelassen hatte und mit den bemitleidenswerten Bonnern Katz und Maus spielte.
Auch ohne die verletzte Hannah Stöcker war der VfL Herr im Haus und kombinierte nach Belieben. Mit Konsequenz und Aggressivität agierte man in der Deckung und kam immer wieder zu Gegenstoßtoren. "Da war endlich mal wieder Feuer drin ", meinte der Trainer, der besonders Emilia Gauger ein Sonderlob ausstellte, die mit neun Toren eines ihrer besten Saisonspiele abgeliefert hatte. Im neuen Jahr soll mit derselben Einstellung weitergespielt werden. "Wir haben noch einiges vor ", legte Schoppmann die Perspektive bereits auf 2019.



VfL Gummersbach: Emilia Gauger (9), Annika Frick, Ronja Breuer (je 7), Marie Wlodraek (5), Celine Blumberg (4), Lilly Gauger, Emely Brand (je 3), Evelyn Riegert (2)

Achtelfinale deutsche Meisterschaft weibl. B-Jugend 2018/2019


Daten von SIS-Handball werden geladen.

VfL Gummersbach Bundesliga

www.vfl-gummersbach.de

Unser Videokanal

Zu Vimeo

Unsere Sponsoren

Wir danken für die Unterstützung und freuen uns über viele weitere sportliche Erfolge.