• Achtelfinale deutsche Meisterschaft

    Am kommenden Sonntag um 13:30Uhr treten unsere Mädels im Rückspiel gegen den Thüringer HC an. Nach dem knappen Hinspielsieg gilt es, diesen vor heimischem Publikum zu bestätigen. Um den Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen, benötigen wir Eure Hilfe. Die Mannschaft würde sich über eine gut gefüllte Eugen-Haas-Halle freuen. Als weiteren Anreiz bieten wir die Möglichkeit, sich das Spiel der Bundesligamannschaft, welches um 16:00Uhr in der Schwalbe Arena angepfiffen wird, anzuschauen. Unter Vorlage der Eintrittskarte zu unserem Spiel erhaltet Ihr eine Karte für nur 10€. Es sind noch genügend Sitzplätze vorhanden.
    Das Team der VfL-Damen-2020.

Den Sieg im Topspiel erzwungen

In einer extrem spannenden Begegnung der Nordrheinliga bezwingt die weibliche B-Jugend des VfL Gummersbach die Gastgeber aus St. Tönis und übernimmt die Tabellenspitze.

Bericht von Bernd Vorländer / Oberberg aktuell


Der Tisch war vor dem Spitzenspiel gedeckt. Beide Mannschaften rangierten punktgleich auf den Plätzen eins und zwei, mehrere hundert Zuschauer waren in die Sporthalle nach Tönisvorst gekommen und wurden nicht enttäuscht. 50 Minuten lang erlebten sie eine hochklassige Partie, die am Schluss sogar noch einen Nervenkrimi bereithielt - mit dem besseren Ende für die Gäste, die jetzt mit einem kleinen Vorsprung in das letzte Drittel der Saison gehen. Noch im Hinspiel hatte man hoch gegen St. Tönis verloren.

Und auch diesmal hatte der VfL erhebliche Probleme, um ins Spiel zu kommen. Nicht so sehr im Angriff, da hatte man sich im Training gut auf die offensive Abwehr der Gastgeberinnen eingestellt. Doch die Deckung funktionierte über weite Strecken der ersten Hälfte gar nicht. Die Auswahlspielerin der Turnerschaft am Kreis war von der Abwehr nicht unter Kontrolle zu bekommen und erzielte ein Tor nach dem anderen.
Nach einem verteilten Beginn, stürmte St. Tönis davon und lag nach 19 Minuten mit 11:6 in Führung. Dann wechselte der VfL die Torhüterin, und mit Lea Schoppmann kam mehr Sicherheit ins Spiel. In der Abwehr stand man kompakter, im Angriff agierten die Blau-Weißen druckvoller und binnen weniger Minuten war der Ausgleich geschafft. Mit einem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Doch St. Tönis erwies sich als harte Nuss, lag auch nach dem Wechsel lange Zeit mit zwei bis drei Toren vorne. 20:18 hieß es sechs Minuten vor Schluss, ehe der VfL alle Kräfte mobilisierte. "Wir haben am Ende gefightet und alles reingeworfen ", strahlte ein überglücklicher Trainer Erik Schoppmann, der sah, wie sein Team zunächst den Ausgleich schaffte, und im Anschluss Torhüterin Lea Schoppmann in der entscheidenden Phase einen Siebenmeter entschärfte. Bis wenige Sekunden vor dem Ende blieb es spannend, ehe Marie Wlodarek bei drohendem Zeitspiel mit dem 20:22 den Deckel draufmachte und Lilly Gauger sogar noch einen Treffer nachlegte. "Jetzt wollen wir diesen Vorsprung in der Tabelle auch bis zum Ende verteidigen ", meinte Trainer Schoppmann.


Tschft. St. Tönis - VfL Gummersbach 20:23 (11:10)

VfL Gummersbach: Hannah Stöcker (7), Celine Blumberg (5/1), Lilly Gauger (3), Marie Wlodarek (3/1), Emely Brand (2), Annika Frick, Ronja Breuer, Evelyn Riegert (je 1)






Achtelfinale deutsche Meisterschaft weibl. B-Jugend 2018/2019


Daten von SIS-Handball werden geladen.

VfL Gummersbach Bundesliga

www.vfl-gummersbach.de

Unser Videokanal

Zu Vimeo

Unsere Sponsoren

Wir danken für die Unterstützung und freuen uns über viele weitere sportliche Erfolge.